Manuskripteinreichung

Reichen Sie Ihr Manuskript bitte unter Beachtung der Vorgaben in den Style Guidelines und den Zitationsregeln ein. Für die Einreichung benötigen wir eine Version mit Autorendaten und eine verblindete Reviewer-Version, in der nicht erkennbar wird, wer den Beitrag verfasst hat. Bitte achten Sie auch im Text darauf Verweise auf eigene Publikationen zu anonymisieren, d.h. Ihre früheren Publikationen wie fremde Publikationen zu zitieren (Bsp.: “Zitzel and Dumont [24] have demonstrated…” anstelle von “We have previously demonstrated… [24]).

Das Herausgebergremium ersucht die Redakteure, Reviewer und Autoren um die Einhaltung der bekannten Richtlinien für gute wissenschaftliche Praxis. Die eingereichten Manuskripte oder wesentliche Teile daraus dürfen nicht bereits an anderer Stelle veröffentlicht oder zur Veröffentlichung an ein anderes Journal oder einen anderen Verlag gesandt worden sein. Die Präsentation der Inhalte als Kurzfassung auf einem Kongress gilt dabei nicht als Vorveröffentlichung. Der Hauptautor ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die Gesamtheit aller Koautoren mit der Veröffentlichung des Artikels einverstanden ist. Auch von der zugehörigen Institution muss ein Einverständnis vorliegen. Mit der Einsendung des Manuskripts erklären sich die Autoren damit einverstanden, dass der Artikel zum Zwecke der besseren Lesbarkeit vom Herausgeberteam überarbeitet wird.

Sprache

Beiträge können auf Englisch oder auf Deutsch eingereicht werden. Alle Beiträge müssen ein deutsch- und ein englischsprachiges Abstract haben.

Fristen

Zeitgleich mit der Publikation des neuen Heftes im Dezember erscheint der Call für die nächste Ausgabe. Die Frist zur Einreichung der Beiträge ist der 31. Juli des jeweiligen Jahres. Bis zum 01. August erfahren Sie, ob der Beitrag zur Review angenommen ist. Die Begutachtung durch Reviewer erfolgt innerhalb von drei Monaten.

Kosten

Es wird keine article processing charge (APC) erhoben.