JAS_Headerbild

Das Bavarian Journal of Applied Sciences (BJAS) wurde 2015 ins Leben gerufen, um für Forschende und Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler an der TH Deggendorf eine Plattform zu bieten, Themen und Ergebnisse angewandter Forschung frei zur Diskussion zu stellen, Probleme zu analysieren und Lösungen zu präsentieren. Im deutschsprachigen Raum bietet das BJAS als erstes Journal ein disziplinenübergreifendes Forum für anwendungsorientierte Forschung. Da es eine akademische Leserschaft aber auch Praxispartner ansprechen und informieren möchte, handelt es sich beim BJAS um eine Open Access Publikation. Nachdem in den ersten beiden Heften noch keine thematische Einschränkung vorgenommen wurde, erfolgt ab 2017 eine Konzentration auf jährlich wechselnde Themenschwerpunkte. In den Beiträgen werden aktuelle technisch und gesellschaftlich relevante Fragen und Entwicklungen sowie aktuelle Forschungsdebatten aus verschiedenen Disziplinen aufgenommen.

Das BJAS erscheint einmal pro Jahr im Dezember. Eingereicht werden können originäre wissenschaftliche Beiträge, Forschungsberichte, Gesetzeskommentare und Reprints. Dabei liegt der Schwerpunkt auf originären Beiträgen (mindestens 50% der Beiträge).